Montag, 02.11.2015

Erste verschenkt Punkt im Heimspiel

Gegen den MTV Krefeld war im Heimspiel am vergangenen Samstag ein Sieg Pflicht, obwohl die Mannschaft auf ihren starken Außen Andreas Kleinadel verzichten musste, der am Freitag seinen Erstgeborenen begrüßen durfte.

Und die Lintorfer legten von Anfang sehr gut los. Vor allem Außenangreifer Dr. Michael Grüneklee spielte wie entfesselt. Ein ums andere Mal versenkte er den Ball im gegnerischen Feld ohne, dass die Krefelder auch nur den Hauch einer Abwehr-Chance gehabt hätten. Die Hintermannschaft der Ersten war an diesem Samstag hingegen die vielzitierte Gummiwand, die einfach jeden Angriff der Krefelder entschärfte. Das schnelle und variantenreiche Aufbauspiel der Lintorfer schien die Krefelder zu diesem Zeitpunkt schlicht zu überfordern. Es war dann die logische Folge, dass der erste Satz mit 25:15 an die Heimmannschaft ging. Der zweite Satz war eine Kopie des ersten. Mal davon abgesehen, dass auf der Stellerposition Ralf Wittmar für Alex Hinz kam. 25:16 stand es am Ende des zweiten Satzes, der erste von drei Punkten war sicher und der Sieg vor Augen.

„Hier kann jetzt nichts mehr schief gehen“, dachte sich Coach Dr. Ossowski, und wollte weitere Varianten in der Aufstellung testen. Der Wechsel auf gleich drei Positionen tat der Mannschaft aber überhaupt nicht gut. Völlig nervös und verunsichert handelten sich die Lintorfer schnell einen 2:9 Rückstand ein, dem sie auch bis zum Ende des Satzes hinterherliefen. Schon fast positiv ist zu erwähnen, dass der Satz „nur“ mit 23:25 verloren ging. Natürlich stellte Coach Dr. Ossowski wieder um, aber die Verunsicherung war noch in den Köpfen und so ging auch Satz vier wieder knapp verloren. Damit war ein wichtiger Punkt auf dem Weg an die Tabellenspitze verspielt. Umso wichtiger, dass sich die Lintorfer für den fünften und entscheidenden Satz zusammenrissen und wenigstens zwei von drei Punkten sicherten. Es war zwar auch im fünften Satz wieder keine souveräne Vorstellung aber diesmal entschied das Glück zugunsten der Hausherren. 15:13 lautet das Ergebnis des fünften Satzes, 3:2 das Ergebnis des Spiels, und mit einem Punkt Rückstand auf den Verberger TV rangiert Lintorfs Erste vorerst auf Platz 2 der aktuellen Tabelle.

Am 14.11. um 15 Uhr trifft die Erste auf die junge Mannschaft des Rumelner TV (Stormstraße, 47226 Duisburg)


Zurück