Montag, 26.10.2015

9 Punkte nach Lintorf

Das war mal ein richtig gutes Wochenende für die Lintorfer VolleyballerInnen. Alle drei Mannschaften konnten ihre Spiele gewinnen.

Die Damen Spielgemeinschaft Lintorf/Angermund konnte in einem Heimspiel die Mannschaft SC 99 Düsseldorf II knapp aber verdient schlagen und damit in der Tabelle überholen. Nach einem unruhigen Anfang ging der erste Satz 18:25 verloren. In den drei folgenden Sätzen lag das Team von Trainer Gottfried Weck immer bis kurz vor Schluß zurück, bevor im Endspurt die Sätze jeweils noch umgebogen werden konnten. Somit lautet das Endergebnis zwar 93:93 Bälle, aber 3:1 Sätze. Und nur letzteres zählt. Aufgrund der kleinen Liga mit nur sieben Mannschaften findet das nächste Spiel der Damen erst am 14. November in Düsseldorf statt, dann gegen die dritte Mannschaft des SC 99 Düsseldorf - von der Papierform her eine lösbare Aufgabe.

Die zweite Herrenmannschaft feierte am Samstag einen 3:1 Sieg gegen den TSV Weeze und schob sich in die obere Hälfte der Tabelle. Nur bei den Satzanfängen konnte Weeze mithalten. Danach konnte Lintorf mit gezielten Aufgaben viele Punkte für sich machen. Entweder indem die Annahmespieler direkt Fehler machten oder die Qualität des Gegners keine gefährlichen Angriffe zuließ und so Lintorf die Spielzüge für sich entschied. Im 3. Satz wurde dann vielleicht zu viel gewechselt, so dass die Absprachen nicht mehr klappten und der Satz knapp mit 25:23 an Weeze ging. Im vierten Satz ließ man nichts mehr anbrennen und sicherte sich das Spiel mit 25:19. Kommenden Samstag spielt die Mannschaft in und gegen Kevelaer.

Die erste Herrenmannschaft ist weiterhin auf Aufstiegskurs. Am Samstag stand das zweite Auswärtsspiel innerhalb einer Woche an. Nachdem sie am Donnerstag die Mannschaft aus Weeze klar mit 3:0 geschlagen hatten, wollten die Spieler um Kapitän Grüneklee diesen Schwung mit in die Partie gegen Kevelaer nehmen und einen weiteren Schritt in Richtung Aufstieg machen. Und das taten sie auch! Mit 3:0 (25:17, 25:16, 25:16) verzeichnete Lintorf einen deutlichen und scheinbar souveränen Sieg. Aber die Leistung der Lintorfer war nicht zu jedem Zeitpunkt des Spiels einwandfrei. Im zweiten Satz lag die Mannschaft sogar 2:9 zurück, nachdem u.a. auf der Stellerposition gewechselt wurde und somit viel Unruhe im Spielaufbau auftrat. Doch nach einer Auszeit von Coach Ossowski besannen sich die Spieler auf ihre Stärken und begannen mit der Aufholjagd. Auch dank dem heute starken „Außen“ Sebastian Flach entschied Lintorf diesen Satz noch überraschend deutlich mit 25:16 für sich. Am 31.10. um 15 Uhr steht für die Erste das nächste Heimspiel an. Das Team trifft dann erstmalig auf den MTV Krefeld. Die direkten Verfolger Rumelner TV und Verberger TV bestreiten ebenfalls an diesem Spieltag ihre Begegnung in Lintorf (ca. 17 Uhr). Es wird also ein richtungsweisender Nachmittag in Lintorf.


Zurück