Montag, 13.01.2014

2014 wird unser Jahr!

Am Samstag mussten die ersten Volleyball-Herren des TuS Lintorf im letzten Hinrundenspiel beim Tabellenfünften Hildener AT antreten. Als Schlusslicht, mit nur zwei Trainingseinheiten in den letzten drei Wochen und mit lediglich sieben Feldspielern und zwei Liberos waren die Erwartungen auf Lintorfer Seite nicht allzu groß. Zumal der sehr verschnupfte Spielertrainer Jörn Ossowski nur nach massivem Antibiotika-Einsatz spielen konnte - und das auch noch auf der ungeliebten Mittelblocker-Position.

Aber vielleicht waren es gerade die widrigen Vorzeichen, die den Jungs den Kick gaben. Denn sie spielten großartig. Mit mehr erfolgreichen Blocks als in allen bisherigen sieben Spielen zusammen, mit einer sehr stabilen Annahme von Libero Falk Dähne und mit sehr guter Sicherungs- und Abwehrarbeit von Jannis Illgner und Andreas Kleinadel wurden die Hildener im ersten Satz überrollt. Nach nur 15 Minuten stand es 25:15.

Mit unveränderter Aufstellung ging es dann in den zweiten Satz. In diesem wachten die Hildener endlich auf, so dass die Lintorfer immer einem Rückstand von drei bis vier Punkten hinterherlaufen mussten. Hätte dies in anderen Spielen gereicht, um den Satz zu verlieren, war dieses Mal alles anders. Die Spieler um Kapitän Volker Nollen kämpften verbissen um jeden Ball, konnten vier Satzbälle des Gegners erfolgreich abwehren und letztendlich den Satz mit 30:28 für sich entscheiden.

Im dritten Satz liessen die Lintorfer dann nichts mehr anbrennen und gewannen auch diesen verdient 25:20. Somit stehen ein versöhnlicher Abschluss der Hinrunde und der erste Sieg in 2014 zu Buche. Der tolle Einsatz aller Spieler, die erfolgreiche Blockarbeit und die gute Abwehrleistung lassen hoffen, dass in der Rückrunde noch einige Siege folgen werden.

Weiter geht es am kommenden Wochenende in Moers. Das nächste Heimspiel im Schulzentrum am Breitscheider Weg findet am 25. Januar um 19:30 Uhr gegen DJK Rheinkraft Neuss statt.


Zurück