Montag, 18.11.2013

Nur Damen und 2. Herren liefern gute Spiele ab

Am frühen Samstagnachmittag, den 16. November 2013 starteten die Volleyball- Damen des TuS 08 Lintorf in den Spieltag und trafen auf die MTG Horst II, die Tabellensechsten der Bezirksklasse Staffel 10. Um dem in Richtung Aufstieg orientierten Saisonziel gerecht zu werden, musste ein Sieg her. Die ersten beiden Sätze verliefen etwas schleppend und somit stand es bei bescheidener Leistung der Lintorferinnen nur 1:1 in Sätzen. Durch die aufmunternden Worte der Trainer Michael Krauß und Philip Reuter stieg jedoch die Motivation und das Match konnte, auch durch ein starkes Spiel von Außenangreiferin Carolin Bernert und einer guten Aufschlagserie von Mittelblockerin Josy Hasenkox, verdient mit 3:1 gewonnen werden. Spielkapitänin Christina Lahn zeigte sich hocherfreut über den Sieg: „Ich bin mit dem Spielverlauf und der enormen Steigerung der Mannschaft ab dem 3. Satz sehr zufrieden. Hieran müssen wir allerdings am 23. November gegen TUSEM Essen IV anknüpfen, denn ein Sieg ist Pflicht. Wir könnten dann vom 4. auf den 2. Tabellenplatz vorrücken.“.

Im weiteren Verlauf des Nachmittags spielten die 2. Volleyball-Herren des TuS 08 Lintorf, die bisher einen schlechten Saisonstart hinlegten, gegen die SG Baerl/Königshardt II. Auch hier musste unbedingt ein Sieg her, denn bei einer dritten Niederlage in Folge, hätte das Team um Spielertrainer Michael Krauß den Blick in die unteren Tabellenregionen richten müssen. Die Motivation war also hoch und das Spiel konnte, durch Konzentration und gleichbleibender Spielstärke in 3:0 Sätzen klar gewonnen werden und somit ging es in der Tabelle wieder etwas bergauf. „Ein Sieg am 30. November gegen TV Voerde III, den aktuellen Tabellenzweiten, muss aber erkämpft werden, um weiterhin im Aufstiegskampf mitreden zu können“, freut sich Spielertrainer Michael Krauß schon auf die kommende Begegnung.

Am Abend mussten sich danach leider die 1. Volleyball-Herren dem Team der SG Solingen klar mit 0:3 geschlagen geben. Ein schwaches Spiel der Männer um Jörn Ossowski, sorgte für Enttäuschung bei Spielern und Fans. Trotz der Niederlage sieht die Mannschaft dem nächsten Auswärtsspiel, am 23. November gegen TS Langenfeld jedoch positiv entgegen und bereitet sich bestmöglich vor, um einen Sieg einzufahren.


Zurück